Soziale Unterstützung

Höhepunkte einer Schullaufbahn sind unstrittig die Klassenfahrten. So wurde im Schulprogramm ein Fahrtenkonzept festgelegt und von der Schulkonferenz bestätigt, das nicht nur den sozialen Zusammenhalt der Schülerinnen und Schülern anhaltend fördert, sondern auch jedem/r Einzelnen die typischen und denkwürdigen schönen Erinnerungen an die Schulzeit verschafft, an die man sich sein Leben lang erinnern wird. So findet die erste Fahrt kurz nach Eintritt ins Inda statt, im Herbst fahren die Fünftklässler nach Nettersheim. In der 7. Klasse folgt die Fahrt nach Wangerooge und in der 9. Klasse die legendäre Skifreizeit im Zillertal. Den Abschluss bildet die Studienfahrt in der Q2 in Abhängigkeit vom Leistungskurs.

Damit wirklich alle Kinder an den Fahrten teilnehmen können und diese Teilnahme nicht einer Finanzierung scheitern muss, unterstützt in Einzelfällen neben der Stadt Aachen auch der Förderverein eine solche Fahrtenfinanzierung. In der Regel kann bis zu 50% des Fahrtenpreises erstattet werden. Voraussetzung ist entweder eine Antragstellung bei der Stadt Aachen oder die Bürgschaft eines Lehrers.

So kommt Ihr Antrag zu uns

Normalerweise wird der Antrag über den Klassenlehrer und die Schule an die Stadt und an den Förderverein weitergeleitet. Hier wird in einem vollkommen anonymen Verfahren im Rahmen einer Vorstandssitzung über Art und Höhe der Förderung entschieden. Üblicherweise wird der Förderbetrag direkt vom Förderverein an die Schule bzw. den jeweiligen Organisator einer Klassenfahrt überwiesen. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.