VEFF-Info 2011

Zunächst beginnen wir mit den Änderungen innerhalb des Lehrerkollegiums: 

Verstärkt wird das Lehrerteam durch: Frau Gans (D/Philo.), Herr Kratky (E/F), Frau Löw (Mathe/Informatik), Frau Schuster (Mathe/Physik). Folgende Referendare haben im Nov. begonnen: Frau Christ (E/GE), Herr Eiben (Sp/D), Herr Jahnke (MU), Haus (SP/EK), Herr Kaus (M/PH), Frau Surges (D/PL), Herr Ohlhoff (GE/ER), Frau Sahuillo Garcia (S/F), Frau Schuermann (L/E), Frau Wiener (D/PÄ), Tillmannshöfer(E/D)

 

Das Inda-Gymnasium haben verlassen: Herr Kirsch, Herr Lindberg, Herr Ripa, Frau Decken, Frau Leißing, Frau Justen (Ref.) Frau Ottersbach (Ref.), Herr Irnig (Ref.)

 

 

Vorstand, Aufgaben und Aktionen 

Die Zusammensetzung und die Aufgabenverteilung des Vorstandes haben sich in diesem Jahr nicht verändert. Somit kann der VEFF in kontinuierlicher Besetzung auch im kommenden Jahr seine Aufgaben wahrnehmen. Wir freuen uns, natürlich auf die Unterstützung von engagierten Eltern, die dem VEFF mit Rat und Tat zur Seite stehen möchten. Die Hauptaufgabe des VEFF liegt natürlich in der materiellen und ideellen Förderung des Inda-Gymnasiums. Darüber hinaus übernimmt der VEFF seit vielen Jahren aktiv die eine Vielzahl von Aktivitäten, die über das normale Unterrichtsgeschehen hinausgehen.

 

 

In diesem Jahr veranstaltete der VEFF zum zweiten Mal kurz vor den Sommerferien ein Kennenlernfrühstück für Eltern unserer zukünftigen Fünftklässler. Während die neuen Schüler von Ihren neuen Klassenlehrern zu einem gemeinsamen Frühstück in die Klassenräume geführt wurden, konnten sich die Eltern und Angehörige in angenehmer und entspannter Atmosphäre in der neuen Mensa kennenlernen. Der VEFF reichte hierzu belegte Brötchen und Getränke. Auch diesmal war es eine sehr gelungene Veranstaltung zu deren Gelingen viele helfende Hände beitrugen. Diesen sei an dieser Stelle nochmals gedankt.

 

Ein seit einigen Jahren durchgeführter Mitgliederwettbewerb unter den neuen Fünftklässlern erfreut sich immer einer besonderen Beliebtheit. Alle Klassen erhalten dabei abhängig von Ihrer zu einem Sticktag ermittelten VEFF-Mitgliederzahl einen Zuschuss zur Klassenfahrt nach Nettersheim. Der VEFF gewinnt dabei neue Mitglieder und stärkt somit seine Möglichkeiten unsere Schule zu unterstützen. Eine tolle Aktion bei der alle gewinnen.

 

Der VEFF hat bereits mehrfach einen Schreibmaschinenkurs für unsere Schüler organisiert. Der Kurs richtet sich an alle Schüler ab der Jahrgangsstufe 6. Der Kurs läuft in der Regel über 18 Zeitstunden und findet einmal wöchentlich statt. Die Kursplätze sind üblicherweise schnell vergeben, somit ist nach Bekanntgabe Eile geboten um einen der leider begrenzten Plätze zu ergattern. 

Ausstattung des Hausaufgabenraumes

Nach der Fertigstellung der Mensa konnte nun auch der Hausaufgabenraum gleich hinter der Mensa bezogen worden. Dort können die Schülerinnen und Schüler der Sek. I in freundlicher Atmosphäre und unter fachkundiger Leitung von Lehramtsstudenten ihre Hausaufgaben täglich von 13.30 – 15.15 Uhr anfertigen. Damit die Schülerinnen und Schüler Nachschlagewerke vorfinden und damit sie sich schnell über englische Vokabeln oder Grammatik, über mathematische Formeln und geometrische Körper u.v.m. auf Lernpostern informieren können, hat der VEFF u.a. diese Ausstattung finanziert. Die Schülerinnen und Schüler, die die Hausaufgaben-Betreuung regelmäßig besuchen, fühlen sich dort sehr wohl, da es auch mit Hilfe des VEFF gelungen ist, den Raum atmosphärisch sehr angenehm zu gestalten. Für diese Unterstützung des VEFF bedanke ich mich auch im Namen der Schülerinnen und Schüler recht herzlich.

 Martina Schneider

Neue Robotik-Baukästen

Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2010/2011 konnte eine Robotik-AG für die neue Jahrgangsstufe 5 angeboten werden, in welcher die Grundlagen der Robotik von den Schülerinnen und Schülern erarbeitet werden konnten. Dabei lernten die Schülerinnen und Schüler sowohl den NXT-Baukasten und seine Bauteile als auch die grafische NXT-G Programmierumgebung kennen. Im Laufe des Halbjahres konstruierten die Schülerinnen und Schüler, zusammen mit ihrem betreuenden Lehrer Herrn Weller verschiedene Roboter und lernten so die wichtigsten Programmierblöcke (Bewegung, Töne, Ausgabe auf dem Display, Warten) und die grundlegende Programmiertechniken (Schleifen und parallele Abfolgen) kennen und setzten diese direkt in der praktischen Anwendung um. Getreu dem Prinzip: „Mit Hand, Herz und Verstand!“. Diese erfolgreiche AG konnte nur durch die Hilfe des VEFF realisiert werden, da die notwendigen Robotik-Baukästen durch diesen angeschafft wurden. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich für diese Unterstützung bedanken und hoffen, dass die drei angeschafften Robotik-Baukästen auch zukünftigen Schüler-Generationen viel Spaß und Freude bringen werden.

Thorsten Weller

Neue Kamera am Inda-Gymnasium: Canon EOS 600D

Dank der Finanzierung durch den VEFF besitzt das Inda-Gymnasium seit Sommer 2011 eine neue Kamera, die Canon EOS 600D, mit externem Mikrofon und Tonangel. Ziel war es, den Schülerfilmarbeiten in Literatur- und Deutsch-Kunst-Kursen ein professionelleres Arbeiten zu ermöglichen. Dank neuer HD-Spiegelreflexkameras wie der Canon EOS 600D sind heute Kameras verfügbar, die hochauflösende Filmbilder einfangen, die jenen „Filmlook“ erzeugen, den Filmemacher in den letzten Jahrzehnten mit Videokameras nicht bzw. nur mit sehr teuren Zusatzgeräten erreichen konnten. Mithilfe der Canon können wir jetzt atemberaubende Bilder einfangen, u. a. sind nun echte Schärfenverlagerungen möglich. Auch die erwünschte Tiefenunschärfe des Bildes, die man vom Kinobild gewohnt ist, lässt sich damit erzeugen. Alles in allem hat die bisherige Arbeit mit der Kamera gezeigt, dass auch die Schüler sehr angetan von den neuen Möglichkeiten sind. Dank der kinoähnlichen Bilder steigt merklich die Motivation, selbst ästhetisch ansprechende Bilder zu kreieren. Auch die neue Tonangel ist ein unerlässliches Utensil bei einer Filmproduktion, da ansonsten kein guter Ton beim Dreh eingefangen werden kann. Alles in allem bin ich selbst, und wie beschrieben, auch die Schüler sehr begeistert von der Kamera. Nächste Woche werde ich mit der Kamera beispielsweise eine kleine Dokumentation über meine Englandreise der Tolkien-AG filmen. Für 2012 ist eingeplant mit den zugesagten Mitteln des VEFF  noch ein Stativ und zusätzliche Objektive anzuschaffen. Aufgrund der tollen Möglichkeiten der neuen Kamera bedanke ich mich sehr herzlich beim VEFF, der damit den künstlerischen Arbeiten am Inda-Gymnasium einen großen Dienst erwiesen hat! 

Julian Eilmann

www.veff.de

Auf unserer komplett neugestalteten Internetseite www.veff.de finden Sie alle Informationen über die Arbeit des Fördervereins.

Innovative Sportgeräte am Inda-Gymnasium

Dank der großartigen Laufleistung der Schülerinnen und Schüler des Inda-Gymnasiums am Sponsored-Run im Juli 2011 und der großzügigen finanziellen Unter-stützung des Fördervereins des Inda-Gymnasiums (VEFF) kann die Sportfachschaft in Zukunft in ihrem Unterricht die Themen Koordination, Bewegungspar-cours, Turnen und die Trendsportart Le Parcour mit der neuen Gerätelandschaft der Firma Cube Sports planen. Die Geräte sehen für die Kinder und Jugendlichen nicht nur spannender aus als die altherkömmlichen Turngerä-te, sondern gerade der zügige Auf- und Abbau, die zahl-reichen Variationsmöglichkeiten im Aufbau der Hindernislandschaft und die vielfältigen Einsatzfelder der Geräte sind ein großes Plus im alltäglichen Schulsportleben. Erste Erfahrungen im Einsatz der Geräte haben unsere Hoffnungen, die wir wegen der begeisternden Resonanz auf dem Schulfest hatten, bestätigt, dass die Schülerinnen und Schüler wieder mehr Spaß an Turn- und Kletterbewegungen haben. Zufriedene und stolze Gesichter, eine Bewegung geschafft zu haben, werden uns nach dem Einsatz der Geräte stets übermittelt.

Die Schülerschaft und die Sportfachschaft des Inda- Gymnasiums danken dem VEFF ganz herzlich, dies mit der finanziellen Unterstützung möglich gemacht zu haben.

Thomas Prinz 

Experimentiermaterialien für die Fachschaft Physik

Ich möchte mich beim VEFF für die tatkräftige und finanzielle Unterstützung gleich zweier Projekte bedanken. Zum einen konnten von den bewilligten Fördergeldern drei Lego-NXT-Roboterkästen ange-schafft werden, um die Robotik-AG auszubauen. (Siehe „Neue Robotik Baukästen“) Zum anderen ermöglichte der VEFF es der Fachschaft Physik ein „Stationenlernen“ im Bereich Elektrizitätslehre für die Jahrgangstufe 6 zu entwickeln. Es konnten zwei Klassensätze an Experimentiermaterialien angeschafft werden. Im vergangenen Schuljahr wurde dieses Unterrichts-konzept sehr erfolgreich eingesetzt und wird auch in diesem Schuljahr wieder nutzbar sein.

Für diese und die zukünftige Unterstützung möchte ich auch im Namen der Kollegen danken.

 Daniel Marburger

Das Projekt „Bewegte Pause“

Wie das Inda-Gymnasium entwickeln sich viele Schulen zurzeit zur Ganztagsschule und auch wenn Schule nicht Freizeit sein kann, muss deshalb der Spaß nicht auf der Strecke bleiben. Wir, der Philosophiekurs der 8d unter Leitung von Frau Niederée, haben in diesem Jahr in jeder großen Pause und dank der Unterstützung vieler Referendare auch in der Übermittags-betreuung kostenlos Spielgeräte an alle Schülerinnen und Schüler ausgeliehen.

Ein großes Dankeschön für die erheblichen Investitionen in neue Spiel- und Sportgeräte geht an unseren VEFF. Durch die Spende des Fördervereins konnten neue Bälle, Pedalos, Wave-Boards, Hoola-Hoop Reifen, Diabolos, Tischtennisschläger und vieles mehr angeschafft werden. Da sich das vorgestellte Projekt einer großen Beliebtheit erfreut und einige Spielgeräte in jeder Pause benutzt werden, sind Verschleiß-erscheinungen indes nicht zu verhindern. Der VEFF spendete aus diesem Grund  in diesem Jahr nicht zum ersten und vermutlich nicht zum letzten Mal und ermöglichte auf diese Weise eine aktive Pausen-gestaltung aller Kinder. 

Andrea Niederée

Streitschlichterseminar

Wie schon in den vorangegangenen Jahren hat der VEFF auch in diesem Schuljahr das externe Fortbildungsseminar der StreitschlichterInnen im sogenannten "Paulus-Haus" in Kalterherberg mit einer großzügigen Spende finanziert. Nur durch diese Unterstützung ist es überhaupt möglich, die in der Ausbildung erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten der StreitschlichterInnen zu vertiefen bzw. aufzufrischen. Darüber hinaus hat diese Fahrt natürlich auch einen enormen Stellenwert für den Zusammenhalt der Gruppe und für die notwendigen Veränderungen und Verabre-dungen für das kommende Jahr. Die zwei Tage in der Eifel waren auch in diesem Jahr ein Erfolg und wurden sehr effektiv in der genannten Weise genutzt. Natürlich hat es auch an gemeinsamem Spaß nicht gefehlt! Wir bedanken uns daher in besonderer Weise beim VEFF-Vorstand und natürlich bei allen Eltern, die diesen Verein zum Wohle der Schule tragen. 

Manfred Egerding